25.11.2017 Uni München -VS- München Griffins

Bericht – München Griffins:
Griffins holen den 1. Saisonsieg gegen Uni München. Nach dem hart umkämpften Saisonauftakt gegen den EHC Angerlohe wartete auf die Griffins am letzten Samstag auswärts der aktuell Zweitplatzierte der MEL 3, die Mannschaft der Uni München. Es war ein hochmotivierter und selbstbewusster Gegner zu erwarten, der auch aufgrund der aktuellen Personalsituation der Griffins unserem Team alles abverlangen würde. Einige Stammspieler und Leistungsträger fallen nach wie vor verletzungsbedingt aus, weshalb das Management der Griffins erneut auf dem Transfermarkt zuschlug und mit Andreas Aichner einen wertvollen Mann hinzugewinnen konnte. Die Partie startete pünktlich um 12:15 mit dem ersten Bully und sofort merkte man den Griffins an, dass sie sich nach der starken Leistung gegen den EHC Angerlohe hier und heute selbst mit dem Sieg belohnen wollten. Immer wieder konnten sie sich im Drittel der Uni München festsetzen und brachten einige Scheiben gefährlich aufs Tor von Goalie Daniel Tokar. Auch die zuletzt manchmal anfällige Defensive machte einen super Job und ließ der Uni, gepaart mit einem sehr guten Forechecking, in der Anfangsphase kaum Luft zum atmen. Dementsprechend war es nicht verwunderlich, dass die Griffins durch die #69 Felix Fleißner früh in Führung gingen. Die Uni lies sich dadurch aber keineswegs einschüchtern und zeigte immer wieder warum sie in der Liga vorne mitspielen und erhöhten nun den Druck. Auch sie kamen immer wieder zu Chancen, meist nach stark ausgespielten und schnellen Gegenstößen. Die Griffins hatten es ihrem Torhüter Fedor Bergmann zu verdanken, dass nicht direkt der Ausgleich fiel. Kurz darauf nutzen die Griffins einen Konter um durch #6 Domi Lenz 0:2 in Führung zu gehen. Es entwickelte sich eine schnelle und hitzige Partie in der beide Seiten immer wieder in kleine aber harmlose Rangeleien verwickelt waren, weshalb nun von Seiten der Schiedsrichter Strafen ausgesprochen wurden. Im dritten Anlauf gelang es der Uni die starke Unterzahlformation der Griffins so unter Druck zu setzen, dass der wunderschön herausgespielte Anschlusstreffer fiel. Unbeeindruckt vom Gegentreffer ließen sich die Griffins nicht beirren und konnten durch die Treffer von erneut #69 Felix Fleißner und #6 Domi Lenz mit 1:4 in Führung gehen. Die Uni belohnte sich zu Anfang der Schlussphase des Spiels mit dem 2:4 nach einer schönen Einzelleistung – Griffins Schlussmann Fedor Bergmann war hier chancenlos und lieferte auch sonst eine fehlerfreie Partie. Unmittelbar mit der Schlusssirene des zweiten Drittels gelang #69 Felix Fleißner sein drittes Tor und damit der Hattrick! Er zeigte wo ein Torjäger zu stehen hat und stocherte den Puck nach starker Parade von Tokar über die Linie. Im Schlussabschnitt gaben sich die Gastegeber keineswegs auf und warfen nochmals alles nach vorne. Nach der zum Teil hart geführten und vor allem schnellen Partie fehlte aber schlicht die Energie um die Griffins-Defensive und Goalie Bergmann zu überwinden. Somit holen die Griffins ihren ersten Saisonsieg und Neuzugang Aichner feierte ein sehr starkes Debüt. First Star wurde natürlich nach großartiger Leistung Felix Fleißner. Die Griffins, durch Trainer Köster perfekt eingestellt auf den Favoriten, holen somit wichtige Punkte und befinden sich nun auf Tabellenplatz 2. Auch dank der mit nur 5 Gegentreffern zweitbesten Verteidigung der Liga. Nun geht es wieder aufs Eis um sich auf das Rückspiel gegen die Uni vorzubereiten, dann hoffentlich mit deutlich weniger Spielern auf der Verletztenliste.

Comments are closed